Featured Post

Sehenswürdigkeiten Dresden

Dresdens Sehenswürdigkeiten holen jedes Jahr Millionen Besucher in Sachsens Hauptstadt. Gerade seitdem die  zertrümmerte Altstadt erneut erbaut sowie erneuert worden ist, ist die Florenz des Nordens ein beliebtes Urlaubsziel für Urlauber aus dem In- und Ausland. Die Sehenswürdigkeiten Dresdens sind...

Read More

Sehenswürdigkeiten Dresden

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 07-05-2014

0

Dresdens Sehenswürdigkeiten holen jedes Jahr Millionen Besucher in Sachsens Hauptstadt. Gerade seitdem die  zertrümmerte Altstadt erneut erbaut sowie erneuert worden ist, ist die Florenz des Nordens ein beliebtes Urlaubsziel für Urlauber aus dem In- und Ausland. Die Sehenswürdigkeiten Dresdens sind vor allem etwas für historisch interessierte Personen.
Das namhafteste Ausflugsziel inmitten Dresdens Sehenswürdigkeiten ist die Frauenkirche.  Nachdem das sakrale Bauwerk durch den Bombenangriff der Briten 1945 vernichtet worden war, stand die Kirche lange Zeit als Zeichen gegen Krieg und Zerstörung. Nach der Restaurierung wurde die Frauenkirche 2005 der Öffentlichkeit  zugängig gemacht.
Der Zwinger ist auffällig Barock inmitten der Sehenswürdigkeiten Dresdens. 1728 wurde er als  Festspielplatz und Orangerie von August II. gebaut. Und noch gegenwärtig lädt das eindrucksvolle Gebäude mit der großzügigen Rasenflächen, den kunstvoll gestalteten Springbrunnen und den säumenden Galerien vor allem bei Sonnenschein zum Bummeln ein. Gegenwärtig gilt der Zwinger als Wahrzeichen Dresdens. In der Galerie befinden sich übrigens die Porzellansammlung, die Gemäldegalerie der Alten Meister, die Rüstkammer wie auch der Mathematisch-Physikalische Salon.
Gleich beim Zwinger steht die prominenteste unter den Dresdner Sehenswürdigkeiten: die Semperoper.  Entworfen wurde das beeindruckende Theater von Gottfried Semper. Das gegenwärtige Bauwerk ist dagegen ein wenig neuer, weil kurze Zeit nach der Eröffnung wurde das Schauspielhaus vom Feuer in Mitleidenschaft gezogen und kurz danach noch einmal gebaut. Während des 2. Weltkrieg wurde ebenfalls das Schauspielhaus von Bomben getroffen und musste gemeinsam mit unzähligem weiteren Häusern der Altstadt wieder saniert werden. Dass das klappte, davon mag sich jedweder  selber ein Bild machen. Der Besuch der Oper gehört zu Dresdens Sehenswürdigkeiten, an denen nichts dran vorbeiführt. Der Schwerpunkt des  Opernhauses liegt bei deutschen und italienischen Opern Puccini, Verdi, Wagner, Weber, Strauss und Mozart.
Dresden hat aber nicht ausschließlich eine barocke und historische Seite, sondern präsentiert sich  auch von seiner modernen Seite. Einen Halt würdig ist dabei das Achterbahn-Restaurant Rollercoaster im Kugelhaus. Dieses  gehört zu den Sehenswürdigkeiten Dresdens, weil es dort was  besonderes gibt: Die Gäste erhalten ihr Essen da nicht von einem Kellner, sondern es wird von einer Speiseachterbahn gebracht, Loopings inklusive. Ein Zwischenstopp im Rollercoaster-Restaurant ist für Kinder und für Erwachsene ein wirkliches Highlight  in Dresden.
Bei allen barocken Gebäuden sticht ein Haus ganz vornehmlich vor und gehört aus diesem Grund auf jeden Fall zu Dresdens Sehenswürdigkeiten, die einstige Yenidze-Zigarettenfabrik. Das Werk wurde Anfang des letzten Jahrhunderts wie eine Moschee errichtet, da es früher in Dresden untersagt gewesen ist, im Zentrum Fabriken zu errichten, die  als Werke erkennbar sind. Somit brachte der Unternehmer Zietz, Hugo eine Prise von Orient nach Dresden. Der Name geht zurück auf ein Tabakanbaugebiet in Nordgriechenland, das sich am Anfang des zwanzigsten Jhds unter türkischer Vorherrschaft befand. Inzwischen werden in der Fabrik keienrlei Zigaretten mehr hergestellt.

http://www.rollercoaster-dresden.de/sehenswuerdigkeiten-dresden/

Sehenswürdigkeiten Hamburg